Sankt Laurentius

Katholische Kirchengemeinde in Essen




Veränderungen im Pastoralteam

Pastor Ludger Molitor (l.), Diakon Ewald Hillmann (o.r.) und Diakon Markus Nowag (u.r.). Fotos: Knut Vahlensieck, Andrea Arns, Nicole Cronauge.
Pastor Ludger Molitor (l.), Diakon Ewald Hillmann (o.r.) und Diakon Markus Nowag (u.r.). Fotos: Knut Vahlensieck, Andrea Arns, Nicole Cronauge.

Nach fast fünfjähriger Tätigkeit als als Pastor in der Gemeinde St. Joseph in Steele-Horst hat Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck Pastor Ludger Molitor zum 1. September 2019 als Pastor in der Pfarrei St. Barbara in Mülheim an der Ruhr ernannt. Von ganzem Herzen danken wir Ludger Molitor für seinen engagierten Einsatz als Pastor und stellvertretender Pfarrer in unserer Pfarrei. Gleichzeitig wünschen wir ihm viel Freude bei seiner neuen Aufgabe in Mülheim.

Ab dem 1. September wird Diakon Ewald Hillmann kommissarisch als Diakon mit Koordinierungsaufgaben für die Gemeinde St. Joseph in Steele-Horst Verantwortung übernehmen – bis die Nachfolge von Pastor Molitor geklärt ist.

Darüber hinaus wird Diakon Markus Nowag nach seiner Priesterweihe am Freitag vor Pfingsten als Neupriester und Kaplan in unserer Pfarrei eingesetzt. Alle sind herzlich zur Mitfeier der Weiheliturgie am Freitag, 7. Juni 2019, um 18 Uhr im Hohen Dom in Essen eingeladen. Mitte Juni wird Kaplan Nowag seinen Dienst in St. Laurentius beginnen.

 

Allen dreien wünschen wir für ihre zukünftige Tätigkeit Gottes Segen!


Aktuelles aus Pax Christi – Gedenkstätte für die Opfer von Gewalt

Während der Arbeiten zur Erstellung der neuen Homepage von Sankt Laurentius finden Sie die wichtigsten Informationen aus der Gedenkstätte Pax Christi Kirche auf den nachfolgenden Seiten.

 

Aktuelles & Führungen

 

Gottesdienste im Juni 2019

 

Namen des Monats

 

Publikationen


Erstmals Ehrenamtliche im Begräbnisdienst

Claudia Brandt und Cordula Haske haben den Qualifizierungskurs des Bistums Essen für Ehrenamtliche im Beerdigungsdienst erfolgreich abgeschlossen. Am vergangenen Mittwoch (8. Mai 2019) haben sie zusammen mit 13 weiteren Frauen und Männern aus dem Bistum Essen in einem feierlichen Gottesdienst im Kardinal-Hengsbach-Haus in Essen-Werden ihre bischöfliche Beauftragung erhalten.


Damit sind sie ab sofort im Begräbnisdienst der Pfarrei St. Laurentius tätig und leiten Trauergespräche und Beerdigungs-Gottesdienste. Erstmals setzt die Pfarrei mit ihnen nun auch Ehrenamtliche in diesem Bereich ein. „Wir freuen uns über ihre Bereitschaft und wünschen ihnen Gottes Segen für diesen Dienst“, so Pfarrer Dr. Andreas Geßmann und Peter Loll, Vorsitzender des Pfarrgemeinderats.


Im Bistum Essen schloss mit der diesjährigen Beauftragungsfeier schon der fünfte Kurs für Ehrenamtliche ab. Insgesamt engagieren sich damit bistumsweit bereits 45 ehrenamtliche Personen in diesem Bereich der Seelsorge. „Die Sorge um die Toten und die Trauernden ist ein besonderer Dienst, der schon in der Anfangszeit des Christentums als Ausdruck der Liebe und Barmherzigkeit Gottes ein Anliegen der ganzen Gemeinde war“, betont Pastoralreferent Markus Zingel, der zusammen mit Pfarrer Dr. Geßmann die beiden Frauen bei ihrem Einstieg in den Dienst begleitet.


Ebenfalls kürzlich abgeschlossen hat Lutz Frye seine Ausbildung als Leiter von Wort-Gottes-Feiern. Ab sofort wird er neben vielen weiteren Engagierten in der Pfarrei den Bereich der Liturgie unterstützen. Im Rahmen des Pfarrfest-Gottesdienstes am Sonntag, 16. Juni, um 10:00 Uhr in St. Joseph in Horst werden sich die Wort-Gottes-Feier-Leiterinnen und -Leiter aus unterschiedlichen Bereichen und die Ehrenamtlichen im Beerdigungsdienst vorstellen.


„gemeinsam“ - neues Pfarrmagazin für Steele und Umgebung

Die Stadtteile Bergerhausen, Horst/Eiberg, Freisenbruch, Kray, Leithe und Steele bekommen ein neues Magazin. Das Heft der Katholischen Kirchengemeinde Sankt Laurentius wird in rund 14.000 Mitglieder-Haushalten verteilt und soll alle ansprechen – unabhängig davon, welchen Bezug sie zur Kirche haben.

 

Mehr lesen


Im Prozess - Kooperationsprojekt mit der WHS

Die Projektgruppe besteht aus fünf Journalismus- und PR-Studierenden (v.l.): Sebastian Lettau, Tim Hackenbroich, Simon Laub, Ellen Jost und Johanna Wolter.
Die Projektgruppe besteht aus fünf Journalismus- und PR-Studierenden (v.l.): Sebastian Lettau, Tim Hackenbroich, Simon Laub, Ellen Jost und Johanna Wolter.

Studierende der Westfälischen Hochschule beschäftigen sich in diesem Semester mit dem Pfarreientwicklungskonzept von Sankt Laurentius. Sie erarbeiten in einem Praxisprojekt eine Imagekampagne passend zum neuen Leitbild. Dabei soll vor allem ein neues Logo und ein einheitliches Design entstehen. Zusätzlich entwickeln die Projektteilnehmer Ideen, wie die Pfarrgemeinde über den Veränderungsprozess informieren könnte.


Das Signet unserer neuen Pfarrei St. Laurentius kann uns den Weg weisen:

Es besteht aus vier Kreisen für die vier Gemeinden unserer Pfarrei, von denen jeder seine eigene Farbe hat. Sie verschmelzen nicht nur zu einem Kreis, sie existieren aber auch nicht isoliert voneinander, sondern sie berühren und überschneiden sich, wodurch das Kreuz als Zentrum der neuen Pfarrei sichtbar wird.

 

Ein ansprechendes, einladendes und wegweisendes Signet.


Pictogramme der 4 Gemeindekirchen
Unsere Gemeindekirchen