Letzter Gottesdienst in St. Altfrid

Im ganzen Bistum Essen werden gegenwärtig infolge wirtschaftlicher Zwänge Kirchen, Gemeindeheime und Pfarrhäuser geschlossen. Auch in unserer Pfarrei sind im Rahmen des von unserem Bischof Dr. Franz-Josef Overbeck bestätigten Votums zum Pfarrentwicklungsprozess entsprechende Schließungen erforderlich.
Die Steuerungsgruppe zur Umsetzung der im Votum unserer Pfarrei vorgesehenen Maßnahmen hat nunmehr festgelegt, dass die bereits für 2018/2019 terminierte Schließung der Kirche St. Altfrid am Samstag, den 28. März 2020 im Rahmen der Vorabendmesse um 17:00 Uhr erfolgen soll.
Viele werden darüber traurig oder wehmütig sein. Die wirtschaftlichen Zwänge im Bistum und die Finanzlage in unserer Pfarrei lassen jedoch keine Alternative zu. Auch wir bedauern die Schließung der St. Altfrid Kirche sehr und fühlen mit Ihnen. Jedem von uns fällt es schwer, eine Kirche in unserem Pfarrgebiet aufzugeben, in der jahrzehntelang Menschen zusammenkamen, um ihren Glauben auf unterschiedlichen Wegen zu leben. Es sind Orte entstanden, an denen Gemeinschaft spürbar sowie Austausch und Begegnung ermöglicht wurden. Geknüpfte Freundschaften und gegenseitige Unterstützung haben so die Liebe Gottes erfahrbar werden lassen.
Wir freuen uns darüber, dass an St. Altfrid eine so starke Glaubensgemeinschaft entstanden ist und bitten darum mit zu überlegen, wo und wie diese auch an anderen Orten der Pfarrei weiter gelebt werden kann. Uns ist es wichtig zum Ausdruck zu bringen, dass Sie an jedem Ort unserer Pfarrei herzlich willkommen sind.
So laden wir Sie sehr herzlich zur Mitfeier dieser letzten hl. Messe in St. Altfrid und zur anschließenden Begegnung im Altfridsaal ein.

Dr. Andreas Geßmann, Pfarrer

Peter Loll, Vorsitzender des Pfarrgemeinderates

Michael Filthaut, stellv. Vorsitzender des Kirchenvorstands


Freisenbruch und Königssteele – ein Grenzland!

Stadtgrenze und Bruchstelle, ständig im Übergang, von Bauernschaft bis Bergbau, von Privatstraße bis Plattensiedlung, von Grün bis Grau. Schon immer innovativ - vom Trendsport Gänsereiten (eingeführt im 16. Jahrhundert) über Steeles erste Bahnstation von 1862 bis zur Medizin von morgen im Alfried Krupp Krankenhaus. So ist auch die Kirchengemeinde St. Antonius mit der Filialkirche St. Altfrid.

Herzlich willkommen!