Namen des Monats

Das Pax Christi Licht brennt

am Donnerstag, 01.08., für den Priester Gerhard Hirschfelder – für das Kind Heribert Rolf Bozzetti – für Hugh Dormer – Joachim Koch – für die ermordeten und verschleppten Männer aus KÜLLSTEDT 1945 – für Pierre Claverie, Erzbischof von Oran, ermordet in Algier 1996 –


am Freitag, 02.08., für Alfons Baumgarten und für Paul Kempermann –


am Samstag, 03.08., für die Kinder Silan, 12 Jahre, Mustafa, 10 Jahre, und Mehmet, 4 Jahre, wahrscheinlich von der Lebensgefährtin ihres Vaters in seiner Abwesenheit ermordet in Dortmund 2012 – für Horst Drepper –

 

am Sonntag, 04.08., für Christina Schwefer, im Zuge des Euthana¬sie-Programms zusammen mit 150 kran¬ken Frauen aus der psychiatrischen Klinik Warstein abtransportiert und getötet in Hadamar 1943 – für Melanie und Karola Weimar, 7 und 5 Jahre alt, ermordet 1986 – für Tobias Hofmann, 18 Monate, in Bamberg misshandelt und gestorben 1993 – für Sven, 3 Jahre, von seinen Eltern im Stich gelassen und gestorben 1992 – für den Busfahrer Michel Bahurt, die Mitfahrer Hazar und Dina Turki und zwei arabische Israelis, getötet durch einen extremistischenDeserteur der israelischen Armee in Jerusalem 2005 –

 

am Montag, 05.08., für den Kinderarzt Janusz Korczak, der mit 200 Kindern freiwillig ins KZ Treblinka ging – für das Kind Peter Fuchs – für Daniela Berger, Entwicklungshelferin in Afghanistan; zusammen mit weiteren 9 Menschen von islamischen Extremisten ermordet 2010 – für Paramijt Kaur und weitere 5 Angehörige der Sikh-Gemeinschaft, in ihrem Gotteshaus in Oak Creek (USA) ermordet bei einem Amoklauf 2012 – für Kaplan Bernhard Poether – für Cato Bontjes van Beek –

 

am Dienstag, 06.08., für die Getöteten von HIROSHIMA 1945 – für Jakobus Menzen – für die Malteser-Helfer Marie-Therese Kerber, Hindrika Kortmann und Georg Bartsch, getötet in Vietnam 1969 – für Pawel Adelgejm, 75 Jahre, russisch-orthodoxer Priester und Kritiker der kremlfreundlichen Orthodoxie; aus unbekannten Motiven in Pskow (Russland) von einem Einzeltäter erstochen 2013 –

 

am Donnerstag, 08.08., für Ernst Lossa, 14 Jahre, als Zeuge der Tötungen in der Anstalt Irsee/Kaufbeuren ermordet 1944 – für den US-Soldaten Edward Pimental, von Terroristen ermordet in Wiesbaden 1985 –

 

am Freitag, 09.08., für die Getöteten von NAGASAKI 1945 – für die Brüder Klaus und Stefan Baron – für Franz Jägerstätter – Michael Lerpscher – Josef Ruf, Ernst Volkmann, Richard Reitsamer und Hermann Stöhr, die in den Jahren 1940-1944 wegen Kriegs¬dienst¬verweigerung hingerichtet wurden – für die Ärztin Lisamaria Mei¬rowski – für Edith Stein (Sr. Theresia Benedicta a Cruce) und ihre Schwester Rosa Stein – für Pater Alfons Spix – für die deutsche Ärztin Johanna Decker und Sr. Ferdinanda Anna Ploner, ermordet auf der Station St. Paul’s in Rhodesien 1977 –

 

am Samstag, 10.08., für Ger¬hard Boenke – für die Brüder Walter und Theo Lamm – für den Sprengmeister Rainer Thümel und seinen Mitarbeiter Ulrich Schütt, getötet beim Versuch einer Bombenentschärfung 1990 – für Nicky Verstappen, 11 Jahre, Teilnehmer einer Ferienfreizeit im niederländischen Grenzgebiet bei Aachen, verschwunden und tot aufgefunden 1998 –

 

am Sonntag, 11.08., für Yves de Montcheuil, Jesuit und Seelsorger der Widerstandskämpfer, erschossen in Grenoble 1944 – für Nelly, 7 Jahre, in Essen-Rüttenscheid von der eigenen Mutter aus unbekannten Gründen ermordet 2012 –

 

am Montag, 12.08., für den Priester Karl Leisner – für Heather Heyer, 32 Jahre, getötet bei der Autoattacke eines jungen Rechtsextremisten, der sein Fahrzeug absichtlich in eine Gruppe von Gegendemonstranten lenkte in Charlotteville (Virginia) 2017 –

 

am Dienstag, 13.08., für Günter Litfin, erstes Maueropfer nach dem Bau der Berliner Mauer am 13. August 1961, erschossen bei einem  Fluchtversuch am 24. August 1961 – für Eduard Blenkers – Helmut Heimeshoff – für Satish und Sarita Singh –

 

am Mittwoch, 14.08., für Pater Maximilian Kolbe, im KZ Auschwitz für einen Menschen vor die Front getreten und an seiner Stelle ermordet 1941 – für das Kind Ulrich Kahlweiß – für Bischof Cassian Spiß OSB, ermordet mit vier Gefährten im heutigen Tansania 1905 – für Hatice Gündüz, 19 Jahre, vom eigenen Vater aus unbekannten Motiven erschossen in Essen-Frohnhausen 2013 – für Anneli-Marie Riße, 17 Jahre, Tochter eines Unternehmers; in der Nähe von Meißen von zwei Männern entführt, um Lösegeld zu erpressen und ermordet  2015 –

 

am Donnerstag, 15.08. (FEST AUFNAHME MARIENS IN DEN HIMMEL), für die Getöteten im russischen Dorf Swatzkiy 1943 – für die Polizeibeamten Mario Keller, Jörg Ringel und Alexander Stoffels, bei einem Anschlag auf die deutsche Botschaft in Kabul (Afghanistan) getötet 2007 – für Johann Hallmann – Fritz Faßbender – für Mujibur Rahman – für José Gomboa, zusammen mit 26 Kindern ermordet in Peru 1985 für Ateghe Radschib, im Alter von 16 Jahren wegen "unkeuschen Verhaltens" im Iran zum Tode verurteilt und gehängt 2004 –

 

am Freitag, 16.08., für Rudolf Poschen – für den jugendlichen Gerald Meauley und alle im Nordirland-Konflikt Ermordeten – für Frère Roger Schutz, getötet beim Gottesdienst in Taizé 2005 –

 

am Samstag, 17.08., für Peter Fechter, ermordet an der Berliner Mauer – für Emanuele de Giorgi, Silke Bischoff und Ingo Hagen, getötet beim Gladbecker Geiseldrama 1988 – für Mohammad Zia Ul-Haq, pakista¬nischer Präsident, zusammen mit 37 Insassen getötet bei einem Flugzeugattentat 1988 – für 20 Menschen, bei einem Sprengstoffattentat im Zentrum der thailändischen Hauptstadt Bangkok getötet 2015 –

 

am Sonntag, 18.08., für die UNO-Beamten Francois Preziosi und Jean Plicque, im Dienst von Einheimischen ermordet im Kongo 1963 – für Hans Albert Deppe – Georg Knaus – Ernst Köhne – für Pfarrer Oskar Brüsewitz, der sich in Zeitz in Brand setzte 1976 – für Khaled al-Asaad, 81 Jahre, ehemaliger Chefarchäologe von Palmyra (Syrien), von Terroristen des IS enthauptet 2015 – für 13 Menschen, getötet bei einem Terroranschlag mit einem Lieferwagen auf der Flaniermeile "Ramblas" im Zentrum Barcelonas 2017 –

 

am Montag, 19.08., für Reinhold Becker – Leo Günter Coenen – Willi Franke – Erich Leushake – Heinrich Schreyer – Roger Davies – Sergio Vieira de Melho, UNO-Repräsentant im IRAK, mit 16 Menschen getötet bei einem Attentat auf das UNO-Hauptquartier in Bagdad 2003 für James Foley, US-amerikanischer Reporter; entführt und vor laufender Kamera enthauptet –

 

am Dienstag, 20.08., für Harschland Singh Longowal, ermordet 1985, und für alle im Punjab/Indien ermordeten Sikhs – für Sehriban Nurbay, 3 Monate, zusammen mit mindestens 50 weiteren Menschen getötet bei einem Anschlag auf eine Hochzeitsfeier in Gaziantep (Türkei) 2016 –

 

am Mittwoch, 21.08., für Yvan Schneider, Schüler aus Rommelshausen bei Stuttgart; von jungen Leuten in einen Hinterhalt gelockt und erschlagen 2007; später zerstückelt und im Neckar versenkt – für Abbé Laurent Remillieux – für Roger Libion – für Pater Franz Reinisch, Kriegsdienstverweigerer, hingerichtet 1942 – für Benigno Aquino und für alle auf den Philippinen Ermordeten bis heute – für die Russen Dmitri Komar, Wladimir Usow und Ilja Kritschewski, getötet 1991, als sie sich beim Putsch in Moskau den Panzern entgegenstellten – für die Mädchen Julie Lejeune, Melissa Russo, Eefje Lambrecks und An Marchal, in Flandern (Belgien) 1995 entführt, für die pornografische Szene missbraucht und ermordet 1996 –

 

am Donnerstag, 22.08., für Antonio Lima – für Rhys Jones, im Alter von 11 Jahren von älteren Jugendlichen willkürlich ermordet in Liverpool 2007 –

 

am Freitag, 23.08., für 674 Zivilisten (Männer, Frauen und Kinder), beim Massaker von Dinant (Belgien) wegen angeblicher Angriffe durch Zivilisten und Freischärler von deutschen Truppen getötet 1914 – für den Salesianer Theodor Hartz, Direktor des Johannes-Stiftes in Essen-Borbeck, im KZ Dachau gestorben 1942 – für Hans Wesa – für Alfred Franz Buchholz – für Walter Scheben –

 

am Samstag, 24.08., für Erwin Maria Kühnapfel – für Zehntausende Calvinisten, ermordet in der BARTHOLOMÄUS¬NACHT in Frankreich 1572 –

 

am Sonntag, 25.08., für Pastor Christoph Hackethal und für Arnold van Lierop, Priester und Schriftleiter, beide ermordet im KZ Dachau 1942 –

 

am Montag, 26.08., für Daniel Hillig, 35 Jahre, Tischler aus Chemnitz-Grimma, von zwei jungen Männern aus Syrien und dem Irak beim Chemnitzer Stadtfest erstochen 2018 – für Reichsminister Matthias Erz¬berger, ermordet 1921 – für Wilhelm Frank – Hans Matenaer – Theo Oversohl – Jakob Borbonus –

 

am Dienstag, 27.08., für Rudi Fuhrmann – Hermann Wiederhold – für Joan Rovira i Roure, katalanischer Politiker, hingerichtet im spanischen Bürgerkrieg 1936 – für Abu Ali Mustafa, Generalsekretär der 'Volksfront für die Befreiung Palästinas', getötet 2001 –

 

am Mittwoch, 28.08., für Emmet Till, 14 Jahre, schwarzer Jugendlicher aus Chicago, von weißen Tätern in Money (Mississippi) brutal ermordet 1955 – für August Eising – Hermann Wille –

 

am Donnerstag, 29.08., für Graf d’Estienne d'Orves und seine Freunde, hingerichtet auf dem Mont Valerin bei Paris 1941 – für Libero Gras¬si, sizilianischer Industrieller, der sich weigerte, Erpressungsgelder an die Mafia zu zahlen, vor seinem Haus erschossen 1991. Sein mutiger Widerstand und sein Tod bewirkten in der Bevölkerung Italiens in der Einstellung zur Mafia eine Wende – für Habil Kilic, Obst- und Gemüsehändler in München; Opfer der Zwickauer Terrorzelle "Nationalsozialistischer Untergrund", ermordet 2001 – für Hanna Wiedeck, 14 Jahre, Schülerin aus Oberdollendorf bei Bonn, als Zufallsopfer von einem Mann verschleppt, vergewaltigt und erstochen 2007 –

 

am Freitag, 30.08., im Gedächtnis der Ermordeten der Völker der indigenen Völker Nord-, Mittel- und Südamerikas – für alle bei Verfolgung und Flucht getöteten Menschen aus dem Volk der Rohingya in Mianmar und Bangladesh – für Theo Fleuren – für Markus Brauckmann, 17 Jahre, Ministrant und Gruppenleiter der Pfarrei St. Andreas, Essen-Rüttenscheid, nach einem Streit vor der eigenen Haustür niedergestochen 2005 – für Natalia Strelchenko, 38 Jahre, norwegisch-russische Konzertpianistin, von ihrem Lebensgefährten wahrscheinlich aus Eifersucht ermordet 2015 -

und für alle aus allen Völkern + Zeiten + Zonen + Sprachen + Religionen + + +